• slide1
  • slide2
  • slide3


Qualität aus Tradition



Seit ihrer Gründung im Jahre 1931 arbeitet die Hein-Gruppe an der Luxemburger Mosel.

Die ersten Aktivitäten, nämlich die Gewinnung von Sand und Kies aus der Mosel und später aus der Mosel-Aue legten den Grundstein für ein dauerhaftes Wirken in der Region. Mit der Erschließung von 8 ha Industriegelände in der Gemeinde Wellenstein sowie dem Bau einer Kai-Anlage an der Mosel wurde konsequent eine Entwicklung weitergeführt, die dazu geführt hat, dass die Hein-Gruppe mit ihren Aktivitäten Sand und Kies, Transport und Abfallwirtschaft einer der größten Arbeitgeber an der oberen Mosel geworden ist.

Bis zum heutigen Tag ist die Hein-Gruppe im Familienbesitz.

Die kontinuierliche Entwicklung des Unternehmens vom Rohstofflieferanten zum modernen Dienstleister in fast allen Wirtschaftsbereichen des Landes war stets getragen von dem Bewusstsein, dass nur ein nachhaltiges Wirtschaften im sozialen und wirtschaftlichen Kontext der Region einen dauerhaften Bestand dieser Aktivitäten gewährleisten kann. Daher spielen soziale Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern einerseits sowie eine enge und persönliche Kundenbindung andererseits immer noch die entscheidende Rolle im wirtschaftlichen Erfolg der Hein-Gruppe.

Neben der starken Orientierung auf die traditionellen Werte ist die Innovationskraft der Hein-Gruppe das zweite starke Standbein, welches eine nachhaltige Entwicklung des Unternehmens stützt. Eine permanente Reinvestition der Unternehmensgewinne in modernste Technologien, Maschinen und Arbeitstechniken sichert sowohl konkurrenzfähiges Wirtschaften als auch die Einhaltung der immer strengeren gesetzlichen Auflagen in allen Bereichen der Produktion und Dienstleistung.


  Alphonse Hein & Jean-Pierre Hein